Book- und Filmreview: Die Päpstin

Hey,

ich habe vor einer halben Ewigkeit das Buch “Die Päpstin” gelesen und heute (besser gesagt gestern – es ist 1:25 Uhr) den Film angesehen.

Mir gefielen beide sehr gut, wobei beim FIlm, wie üblich, ein paar Szenen verändert/weggelassen wurden, was aber nicht allzu schlimm ist – der Film hat mir überraschend gut gefallen!

 Johanna ist ein Mädchen aus dem 9. Jhd. SIe hat nicht das recht, lesen und schreiben zu lernen, aber es gelint ihr. So kann sie zuerst in die Scola – die Domschule und später, als Mann verkleidet, ein ein Kloster eintreten. Während ihrer Zeit auf der Scola lebt sie bei Gerold, einem Grafen und Ritter. In ihn verliebt sie sich bald.

Doch als die Truppen von Kaiser Lothar kommen muss sie fliehen. Sie verkleidet isch als Mann und behauptet, ihr verstorbener Bruder Johannes zu sein. So kann sie lang und unbemerkt in Fulda, einem Kloster, leben. Doch irgendwann muss sie fliehen, und findet sich bei einem jungen Mann wieder, dessen Mutter sie einmal geheilt hatte und lebt für einig Zeit bei ihm.

Doch es ieht sie nach Rom – wo si schlißlich Leibarzt des Papstes wird und schclißlich selbst Päpstin wird…und Gerold wieder trifft.

Auf  Wikipedia (klick)  findet ihr eine kommplette Inhaltsangabe, in der auch das Ende verraten wird…
Hier noch ein Trailer zum Film, der (natürlich) nicht mir gehört:

 
 Ich kann nur empfehlen, zuerst das Buch zu lesen und dann den Film anzuschauen!
GLG Penny

Advertisements

Lass doch einen Kommentar da, ich freu mich darüber!

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s